Wir brauchen dringend Eure Hilfe – kurz gesagt „Mogli“ braucht sie.

Er ist FelV / FIV positiv, Corona (FIP) Titer hoch. 

Aber von Anfang an; Mogli wurde als „Ronald“ zu uns als Fundkatze ins Tierheim gebracht, das war im Juni 2021. Er ist jetzt ca. 2 Jahre alt, hatte Durchfall, war aber ansonsten fit. 

Nach der üblichen Quarantänezeit durfte Ronald zu den anderen Katzen ins grosse Zimmer. Von dort aus wurde er im September mit seiner Freundin Rina in sein neues zu Hause vermittelt. 

Nach einigen Tagen kam dort der Durchfall wieder und die neuen Dosenöffner gingen daraufhin zum Tierarzt. Es wurde unter anderem ein grosses Blutbild gemacht (kann auf Wunsch gerne eingesehen werden) und dabei festgestellt, dass er FelV / FIV positiv ist und der FIP Titer hoch ist. 

So musste Ronald von seiner Rina getrennt werden und wurde kurzfristig in „Einzelhaft“ gesetzt, damit sich Rina nicht ansteckt. 

Da das ja kein Dauerzustand war, wurde ein neuer Platz gesucht. 

Das war gar nicht einfach, aber es hat sich jemand gefunden. 

Tja, dort angekommen war es die ersten Tage super, bis Ronald, der von dort an Mogli hieß, angefangen hat ins Bett zu machen (Katzenklo hat er trotzdem benutzt) und sich zu übergeben. 

Sein Dosi ist direkt zum Tierarzt gefahren, der festgestellt hat, dass das Zahnfleisch entzündet ist und die Lymphen geschwollen sind. Blut wurde nochmal abgenommen.

Nach der Gabe von entsprechenden Medikamenten waren die Symptome recht schnell verschwunden – kein Pipi mehr daneben und die Übelkeit war auch weg. 

Dann kam heute das Laborergebnis; leider nicht so toll. Irgendeine der „F“s arbeitet, ob es die FIP ist, FIV oder FelV muss in den nächsten Tagen geklärt werden.

Leider ist es jetzt so, dass Mogli bei seinem Dosi nicht bleiben kann, er kann sich nicht so mit ihm und seinen Krankheiten beschäftigen, wie Mogli es braucht und verdient hat. 

Daher suchen wir DRINGEND, am besten ab sofort ein neues zu Hause für den verschmusten, verspielten und kuscheligen Kater. 

Je länger er sich jetzt an sein aktuelles zu Hause gewöhnt, desto mehr Stress hat er beim Umzug. Und Stress muss auf jeden Fall vermieden werden. 

Wer hat Platz, Erfahrung und Zeit für den süßen Kerl oder kennt jemanden? Sein neues Heim sollte sich im Grossraum Stuttgart / Ulm befinden, damit die Fahrt nicht zu lange wird, denn Autofahren findet Mogli total doof… 

Bitte meldet Euch bitte bei gut überlegten Anfragen per email bei unserer tierheimleitung@tierschutz-geislingen.de oder telefonisch unter 07331 – 931722.